Hygienekonzept der Ev. FamilienBildung Ludwigsburg...

... zur Eindämmung der Corona-Pandemie

Gemäß der aktuell gültigen Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg vom 14.09.2020 über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 ist die Durchführung von Angeboten der ev. FamilienBildung Ludwigsburg zugelassen, wenn die Bedingungen der Hygienevorschriften und Abstandsregelungen eingehalten werden. Alle Mitarbeitenden, Kursleitenden und Teilnehmenden der ev. FamilienBildung Ludwigsburg sind an die Einhaltung dieser Regelungen gebunden.

1. Mund-Nasen-Schutz (Maske)

Das Tragen einer Maske ist im Gebäude der ev. FamilienBildung Ludwigsburg und im Babyzentrum in den Fluren, im Treppenhaus und in den Toiletten verpflichtend, weil die Abstandsregeln dort nicht zwingend eingehalten werden können. Nicht verpflichtend ist das Tragen einer Maske auf den Plätzen in den Kursräumen und Büros, wenn dort die Abstandsregelung gewährleistet ist.
Bei externen Veranstaltungen gelten diese Regelungen für Innenräume sinngemäß.

 

2. Zugänge und Wegeleitsystem

An den Hauseingängen stehen in den Eingangsbereichen Desinfektionsmittelspender.

Kontakte außerhalb der Trainings- und Übungszeiten sind auf ein Mindestmaß zu beschränken. Ansammlungen im Eingangsbereich sind untersagt. Die Einhaltung eines Sicherheitsabstands von mindestens 1,5 Metern ist zu gewährleisten. Die Nutzerinnen und Nutzer müssen sich bereits außerhalb der Einrichtungen umziehen. Die Umkleiden sind ab sofort wieder geöffnet.

Um eine „Gruppenbildung" in Eingangsbereichen, Fluren und Toiletten zu vermeiden, beginnen die Kurse möglichst zeitversetzt.

 

3. Räumlichkeiten

Die Gestaltung der Räumlichkeiten ist von der Tisch- und Sitzordnung, dem Zugang zum Raum und zum Sitzplatz, den Belüftungsmöglichkeiten und dem Zugang zu Treppenhäusern, Toiletten und Waschgelegenheiten so gestaltet, dass der vorgegebenen Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen zwei Personen eingehalten werden kann. Die Tisch- und Sitzordnung darf nicht verändert werden.

 

4. Handwaschbecken

In den Sanitärbereichen sind Waschbecken vorhanden, die mit Seife und Papierhandtüchern ausgestattet sind. In Unterrichtsräumen werden keine Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt, denn dies ist nicht nötig, um die Hygienevorschriften zu befolgen; zudem ist Desinfektionsmittel ein Gefahrstoff.

 

5. Lüften

Ein regelmäßiges Lüften der Unterrichtsräume, möglichst ein Stoßlüften/Querlüften bei weit geöffneten Fenster, wird generell zur Verbesserung der Luftqualität empfohlen. Dies muss unter Berücksichtigung möglicher Unfallgefahren erfolgen. Möglich ist z.B. ein Lüften zu Beginn/Ende einer Unterrichtseinheit in Anwesenheit der Kursleitung. Ein Luftaustausch muss erfolgen. Die dafür benötigte Zeit ist abhängig von den räumlichen Gegebenheiten, z.B. von der Möglichkeit zur Querlüftung.

 

6. Reinigung

Eine Reinigung erfolgt täglich. Tische, Türgriffe und Lichtschalter werden täglich feucht gereinigt. Mindestens einmal täglich erfolgt eine desinfizierende Reinigung der WC-Anlagen.
Finden zwei Kurse hintereinander in einem Raum statt, werden die Oberflächen der Tische zu Beginn des zweiten Kurses gereinigt. Materialien wie Matten, Bälle, Decken etc. bei Sport- und Bewegungsangeboten sind während eines Kurses nur von einer Person zu benutzen und sind anschließend von der Kursleitung mit entsprechenden Reinigungsmitteln gereinigt.

 

7. Nachverfolgung der Teilnehmenden

Es finden nur Veranstaltungen mit namentlicher Registrierung und Dokumentation statt, um eine etwaige Nachbefragung bzw. Kontakt-Nachverfolgung zu ermöglichen. Die Dokumentation der Anwesenheit erfolgt durch Anwesenheitslisten.

 

8. Vorerkrankungen

Personen mit bestimmten Vorerkrankungen werden gebeten, Rücksprache mit ihrem Arzt/ihrer Ärztin zu nehmen; die Verantwortung dafür liegt bei jedem selbst.

 

9. Ausschluss von der Teilnahme

Ausgeschlossen von der Teilnahme an Kursen sind Personen, die in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

Ebenfalls ausgeschlossen sind Personen, die - aus welchem Grund auch immer - keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können oder dürfen.

Ev. FamilienBildung Ludwigsburg - Stand: 14.09.2020

 

Download

ReferentInnen gesucht!

Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Bewerbungen ...
MEHR

Taufe & Co.

Das sollten Sie zu diesem Thema unbedingt wissen...
MEHR

Aktuelle Infos + Newsletter

Noch freie Plätze bei Kursen
und News aus der FamBi
MEHR

Kontakte

Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner.
Wir helfen Ihnen gerne weiter!
MEHR